Über die Trails des Saarschleifen Bike Marathons

Am Sonntag, den 26. Juli wurde in Mettlach, im Saarland der 11. Saarschleifen Bike Marathon ausgetragen.

Anspruchsvolle Trails sorgten im Saarland für großen Spaßfaktor

Anspruchsvolle Trails sorgten im Saarland für großen Spaßfaktor

Die Wetterverhältnisse waren ideal. Es war trocken, ca. 23°C und die Sonne schien. Von den Sturmwarnung die an diesem Wochenende angekündigt waren, blieb das Saarland verschont. Um 9:30 war Start der großen Schleife mit 98 km und 2225 hm. Dann folgte der Start der mittleren Schleife mit 53 km und 1225 hm und zum Schluss die kleine Schleife mit 30 km und 650 hm. Nach den ersten Höhenmetern ging es in den ersten Singletrail. Wenn man im Startblock nicht ganz vorne aufgestellt war, kam es hier zum Stau und man verpasste den ersten Flow. Danach zog sich das Feld allerdings schnell auseinander und es folgte eine ganze Reihe fahrtechnischer Herausforderungen. Schnelle Passagen wechselten sich ab mit steinigen und verwurzelten Abschnitten. Die Strecke bot zahlreiche schnelle und gut fahrbare Singletrails. Am Anfang konnte höheres Tempo gefahren werden, zum Ende hin wurde es dann etwas steiler und anspruchsvoller. Mit ihren Wurzeln, Kurven und Stufen sorgten die Trails für so manchen heiklen Moment, sowohl rauf als auch runter.

Zielverpflegung im Atrium

Zielverpflegung im Atrium

Ulrich Voll war auf der großen Schleife unterwegs und musste aufgrund eines Bremsendefektes nach der 1. Runde ausscheiden.

Susanne Voll erreichte auf der mittleren Schleife nach 3:43 als 26. Frau gesamt und 10. Seniorin das Ziel.

Fazit: Gut gekennzeichnete und gesicherte Strecke mit kaum Asphalt, wenig Schotter dafür jede Menge Trails und hohen Spaßfaktor!